Der Harrogate and District NHS Foundation Trust wurde kürzlich in einer unangekündigten Prüfung durch die „Care Quality Commission‟ (Ausschuss für Betreuungsqualität) mit der Bewertung „hervorragend‟ ausgezeichnet, steht jedoch vor den wachsenden Herausforderungen, die Kosten ohne Auswirkungen auf die Dienstleistungen für Patienten zu senken.

Der Stiftungs- bzw. Treuhandstatus bedeutet, dass 17.000 Gemeindemitglieder an der Bereitstellung von Dienstleistungen beteiligt sind und dazu beitragen, diese ausgezeichneten Standards zu wahren, jedoch gleichzeitig auch darauf hinarbeiten, Verbesserungen und effizienteres Arbeiten zu bewirken.

 

Die Herausforderung

Ermittlung kosteneffektiver Optionen zur Leistung von Dolmetscherdiensten Priorität war die Unterstützung der Mediziner und Patienten des Harrogate and District NHS Foundation Trust bei Kosteneinsparungen in allen Bereichen der Einrichtung.

Medizinische Eingriffe sind einschüchternd und es wird noch schwieriger, wenn Ihr Arzt nicht erklären kann, wie er Ihnen helfen kann. Daher müssen alle NHS Trusts Dolmetscher anstellen. Dies kann jedoch den Etat stark belasten und auch zu zusätzlichem Zeitdruck in bereits ausgelasteten Abteilungen führen.

Beispielsweise wurden Dolmetscher in der Ambulanzklinik benötigt, um Patienten vor einer Operation zu unterstützen. Jedoch mussten die Dolmetscher mehrere Stunden warten, um den Patienten auch nach dem Eingriff zu helfen. Da die Patientenerfahrung sowie die Qualität an oberster Stelle steht, wandte sich die Stiftung für Hilfe an thebigword.

Die Lösung

In allen Bereichen des NHS, verpassen bis zu 20 % der Patienten ihre Termine. Hierzu kommen noch die langen Wartezeiten zwischen den Einsätzen für die Patientenversorgung. Dadurch kann die Zeit, die Dolmetscher in Krankenhäusern verbringen, ganz leicht in die Höhe schnellen.

Durch die Nutzung seines weltweit führenden Technologiesystems, hat thebigword einen Beitrag dazu geleistet, dass Harrogate and District NHS Foundation Trust Zugriff auf Dolmetschdienste über das Telefon hat, die starke Ersparnisse erbringen. In nur einem Monat
konnte die Stiftung 92 % an Kosten einsparen.

Durch enge Zusammenarbeit mit der Stiftung konnte thebigword Kostenersparnisse auf verantwortungsvolle Weise erreichen und gleichzeitig gewährleisten, dass es zu keinen Auswirkungen auf die Patientenerfahrung kommen würde. Unter dem Interpreting Management von thebigword

Mit dem System (IMS) erhalten die Fachkräfte im Gesundheitswesen sofortigen Zugriff über das Telefon auf professionelle Dolmetscher in mehr als 250 Sprachen. Dieser Dienst ist vollautomatisiert und die Nutzer werden zu dem geeignetsten Linguisten geleitet. So wird sichergestellt, dass die Patienten stets die benötigte Unterstützung erhalten.

Die durchschnittliche Dauer der NHS-Anrufe beträgt 12 Minuten, mit Kosten in Höhe von durchschnittlich £6. Im Vergleich hierzu stehen die persönlichen Termine, die mindestens eine Stunde dauern und außerhalb von London durchschnittlich £35 kosten. Es ist also eine echte Kostenersparnis. Weiterhin wird der Anruf der Stiftung nur in Rechnung gestellt, wenn sie auch zu einem Dolmetscher durchgestellt werden. Daher stellen verpasste Termine und lange Wartezeiten für die Einrichtung keine Belastung mehr dar.

Die Unterstützung von thebigword hat dazu beigetragen, eine Verhaltensänderung innerhalb der gesamten Stiftung zu bewirken. Hier überlegt man bereits, wie die Produktreihe der Übersetzungstechnologien von thebigword sowie deren Fachkompetenzen auch in anderen Bereichen der Einrichtung genutzt werden können.

 

Wenn ein Patient hereinkommt, der eine andere Sprache spricht, wissen wir, dass wir dank thebigword innerhalb von 30 Sekunden einen Dolmetscher sprechen können, der eine von 257 verschiedenen Sprachen spricht. Wir können erhebliche Ersparnisse ohne negative Auswirkungen auf die Qualität der Patientenerfahren erzielen und erhalten flexiblere Dienstleistungen.

 

John Williams
Manager der Telefonzentrale
Harrogate and District NHS Foundation Trust