Brasilien und Großbritannien zusammenbringen
2016 wird Brasilien der Gastgeber der Olympischen und Paralympischen Spiele sein, und das nach dem Erfolg der Spiele 2012 in London – da ist die Messlatte sehr hoch angesetzt. Bei diesen Spielen, die von vielen als die besten jemals abgehaltenen Spiele gelobt wurden, war London Gastgeber für mehr als 10.000 Athleten aus 205 Ländern aus aller Welt und zog 680.000 Besucher aus dem Ausland an.

Brasilien will jedoch noch einen Schritt weitergehen und hat sich an Großbritannien gewandt, um Einblicke in die wichtigsten Elemente zu erhalten, die für die Veranstaltung erfolgreicher Olympischer und Paralympischer Spiele notwendig sind.

Brasilianische Politiker, Verwaltungsbeamte und Militärangehörige wollten so viel wie möglich von ihren britischen Kollegen lernen, und eine Reihe von Besprechungen auf höchster Ebene wurden abgehalten, um bewährte Praktiken auszutauschen.

 

Die Herausforderung

Sprachbarrieren überwinden
Das einzige Hindernis für diese äußerst wichtigen Diskussionen war die Sprachbarriere, und die brasilianische Botschaft begann die Suche nach einem Anbieter von Sprachlösungen, der sicherstellen konnte, dass die Unterhaltungen reibungslos verlaufen würden.

Dank Erfahrung als Anbieter von Dolmetschleistungen bei den Londoner Spielen stand thebigword hoch oben auf der Liste. Das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis und die dedizierte Kompetenz eines internen brasilianischen Projektkoordinators in der globalen Hauptgeschäftsstelle der Firma in Großbritannien sorgten dafür, dass thebigword gewählt wurde, um bei der Umsetzung der nächsten Olympischen Spiele zu helfen.

Die Gespräche erforderten eine Reihe von Kompetenzen, von persönlichen und Flüsterdolmetschern bis zu einer speziellen Dolmetschtechnologie, und thebigword konnte alles Notwendige bereitstellen, um zu gewährleisten, dass die Besprechungen so produktiv wie möglich waren.

Linguisten, die dazu ausgebildet sind, auf höchster Ebene zu arbeiten
Da es sich um diplomatische Gespräche auf hoher Ebene handelte, musste thebigword hochkompetente Linguisten bereitstellen. Ein dediziertes Recruiting-Team ermittelte die Dolmetscher und bereitete sie dann vor, um sicherzustellen, dass alle Dolmetscher über die notwendigen Fähigkeiten und ausreichende Erfahrung verfügten. Der Projektmanager von thebigword, Tiago Rocha, ist geborener Brasilianer und in Leeds ansässig, dem globalen Hauptsitz von thebigword. Er war in der Lage, alle Aufträge mit der brasilianischen Botschaft einvernehmlich abzusprechen.

Die Lösung

Gespräche zwischen hohen Führungskräften ermöglichen
Bei den Besprechungen trafen sich militärische Führungskräfte aus Brasilien, um Sicherheitsfragen zu klären; der britische und der brasilianische Finanzminister sprachen über die Finanzierung der Spiele, und die Minister beider Länder, die für Menschen mit Behinderungen zuständig sind, besprachen die Umsetzung und die Vorteile der Paralympischen Spiele.

In einigen Fällen unterstützte thebigword Treffen auf höchster Ebene, bei denen der frühere britische Premierminister, Gordon Brown, an den wichtigsten Gesprächen teilnahm.

Bei jeder Sitzung ermöglichte thebigword die Gespräche durch kompetente, diskrete und vertrauliche Unterstützung; so war sichergestellt, dass beide Länder eng an dem zukünftigen Erbe der Spiele zusammenarbeiten konnten.

 

Diese Gespräche waren enorm wichtig, nicht nur für die nächsten Olympischen und Paralympischen Spiele in Brasilien, sondern auch für die Beziehung zwischen zwei wichtigen Nationen. Wir konnten alles Notwendige für diese Diskussionen auf höchstem Niveau bieten und vor allem die Kommunikation erleichtern.

Wir haben Linguisten bereitgestellt, die auf hochrangiger Ebene arbeiten können, und wir konnten die Qualität garantieren, da wir alle Dolmetscher sorgfältig überprüft und dann sichergestellt haben, dass sie gut vorbereitet und für ihre Aufgabe bereit waren. Das Projekt war ein Erfolg, und jetzt sind alle Augen auf Brasilien für die Spiele 2016 gerichtet.

 

Tiago Rocha – Senior Project Manager thebigword