verantwortlich für die Planung, Ausarbeitung und Ausführung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2012 in London – die weithin als die besten Spiele, die je stattfanden, gepriesen werden.

Die Spiele zogen über 10.000 Athleten aus 205 Ländern aus der ganzen Welt an, die in mehr als 300 verschiedenen Sportereignissen der Spitzenklasse wetteiferten.
Über 4 Milliarden Menschen weltweit sahen sich die extrem erfolgreichen Spiele im Fernsehen an und 680.000 Besucher aus dem Ausland wohnten den Spielen bei.

 

Die Herausforderung

Bei 10.000 Atlethen aus dem Ausland und 680.000 Besuchern aus anderen Nationen musste das LOCOG-Team bestehend aus 200.000 Freiwilligen und Mitarbeitern in der Lage sein, Hilfe und Unterstützung für jene zu leisten, die kein Englisch sprachen.

Eine klare Kommunikation war ausschlaggebend für den effizienten Ablauf der Spiele und LOCOG rekrutierte ein Team von professionellen und freiwilligen Linguisten für wichtige Ereignisse während der Spiele.

Jedoch konnten nicht alle Sprachen abgedeckt werden und LOCOG hatte auch nicht die Möglichkeit, die Fähigkeiten aller Dolmetscher zu prüfen und diesen dann die nötigen Fertigkeiten mitzugeben, die sie brauchten, um Besuchern und Athleten zu helfen.

Die Lösung

LOCOG hatte hohe Ansprüche. Sie brauchten einen Partner, der innovative Lösungen liefern konnte, um Dolmetsch-Engpässe für seltenere Sprachen zu füllen, Schulungen und Bewertungen durchzuführen, die hohen Standards zu erfüllen, die man mit der olympischen Marke verbindet und, am allerwichtigsten, die Lösungen innerhalb strikter Fristen zu liefern, und zwar alle in einem Zeitraum von vier Monaten.

Das war eine große Aufgabe und das einzige Unternehmen, dass all diese Anforderungen erfüllen und 24 Stunden am Tag erreichbar sein konnte, war thebigword.

Für die hohen Anforderungen in Sachen Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und erstklassige Qualität der Dienstleistungen konnte thebigword sofortigen Zugriff auf Dolmetscher über das Telefon mittels des Automated Telephone Interpreting Service bieten und dem olympischen Team ermöglichen, Zugang zu professionellen Linguisten in 270 verschiedenen Sprachen in weniger als 30 Sekunden zu erhalten.

Entscheiden war, dass thebigword auch die maßgeschneiderten Schulungs- und Bewertungsprogramme liefern konnte, um zu gewährleisten, dass für LOCOG die richtigen Linguisten vor den Spielen bereitstanden.

Im Rahmen dieses Programmes wurden 300 Linguisten durch intensives Training geschult, um sie mit den notwendigen Fertigkeiten auszustatten, die sie benötigten, um ihren Beitrag zur erfolgreichen Ausführung der Spiele zu leisten. Schlüsselelemente hierbei waren etwa übersetzte Glossare olympischer Begriffe bis hin zu Informationen zu den Örtlichkeiten der wichtigsten Austragungsorte.

Die Programme wurden entweder persönlich oder über das Internet geliefert, um sicherzustellen, dass alle an den Spielen Beteiligten die nötigen Schulungen erhielten. Dann wurde jeder Dolmetscher geprüft, um sicherzustellen, dass die hohen Standards gewahrt wurden, die man mit der olympischen Marke verbindet.

Ein Sprecher für LOCOG bemerkte: „Das Endergebnis war hervorragend.‟ In einer internationalen und multilingualen Umgebung, wie etwa bei einem wichtigen Sportereignis, ist es die höchste Priorität, den Bedürfnissen der Kundengruppen mit den höchsten Ansprüchen der Welt gerecht zu werden: den Athleten, Medienvertretern und Amtsträgern.