Der London Borough of Lambeth ist ein blühender Stadtteil der Londoner Innenstadt, in dem über 303.000 Menschen leben.

Der Bezirk liegt im Herzen einer der größten Städte der Welt und die Bezirksverwaltung muss eine Vielzahl von Dienstleistungen für die sehr vielfältige Bevölkerung bieten. Gleichzeitig muss sie jedes Jahr auch einen Besucherstrom in Millionenhöhe aus der ganzen Welt zufriedenstellen.

Die Kundenbetreuung bildet das Kernstück der Einrichtung. Im Angesicht einer noch nie dagewesenen Ära, die sich durch Mittelkürzungen und neuer Gesetzgebung auszeichnet, muss der Bezirksrat viel Arbeit leisten, um die Auswirkung auf die angebotenen Dienstleistungen zu minimieren und gleichzeitig eine weitreichende Effizienzsteigerung herbeizuführen.

 

Die Herausforderung

Lambeth London Borough Council muss jeden Monat hunderten von Menschen Rat, Unterstützung und Hilfe in verschiedenen Sprachen und in sämtlichen Dienstleistungsbereichen zur Verfügung stellen. Bei jedem Termin war die Anwesenheit eines Dolmetschers notwendig und jeder Fall musste separat in Rechnung gestellt werden.

Der Bedarf an persönlichen Übersetzern zog nicht nur kostenbedingte Folgen nach sich, sondern legte dem Team von Buchhaltern der Bezirksverwaltung auch die Bürde auf, etwa 4.000 Rechnung pro Jahr für persönliche Dolmetscherleistungen zu bearbeiten.

Im neuen Sparklima musste die Bezirksverwaltung dringend Möglichkeiten zur Kostenersparnis und Effizienzsteigerung finden.

Die Lösung

thebigword arbeitet seit 2011 mit dem Lambeth London Borough Council zusammen, wobei alle Dolmetscherdienste für die Bezirksverwaltung ausgeführt werden und sichergestellt wird, dass jedem im Stadtbezirk ein hochqualitativer Service zur Verfügung gestellt wird.

Aufgrund der einzelnen Kostenschlüssel für jeden persönlichen Dolmetsch-Termin stellte der Verwaltungsaufwand eine wesentliche Last für die Ressourcen und das Personal der Bezirksverwaltung dar. Man wandte sich an thebigword, um Hilfe bei der Rationalisierung der Abläufe und zur Kostensenkung einzuholen.

Zunächst arbeitete thebigword eng mit der Bezirksverwaltung zusammen, um deren Systeme zu verstehen und entwickelte dann ein neues Rechnungssystem, über welches sich alle Dolmetscherdienste unter drei Kostenstellen zusammenfassen ließen. Dadurch erhält die Bezirksverwaltung nun drei Rechnungen pro Monat von thebigword statt über 300.

Weiterhin arbeitete thebigword an einer Möglichkeit, die Bezirksverwaltung dabei zu unterstützen, über die genutzten Dolmetschlösungen Kosten zu sparen. thebigword stellte der Bezirksverwaltung das hochmoderne Telephone Interpreting System vor, über welches das Personal Sprachdienstleistungen über das Telefon statt durch persönliche Meetings einholen kann.

Über das thebigword Telephone Interpreting System haben Mitarbeiter der Bezirksverwaltung über das Telefon sofortigen Zugriff auf professionelle Linguisten in über 250 Sprachen und Dialekten. Dieser Service ist vollautomatisiert und leitet den Benutzer zu den geeignetsten Übersetzern. So wird sichergestellt, dass die Nutzer dieser Dienstleistung stets die benötigte Unterstützung erhalten.

thebigword hat eng mit der Bezirksverwaltung zusammengearbeitet, um durch die Ablaufänderungen zu führen und die Vorteile des Dienstes zu zeigen. Heute erfolgt mehr als die Hälfte aller Dolmetscherdienste über den Telephone Interpreting Service und die Bezirksverwaltung hat £ 100.000 eingespart.

Die starke Zusammenarbeit mit der Bezirksverwaltung und die von thebigword angebotenen Innovationen haben weitreichende Auswirkungen für die gesamte Bezirksverwaltung, und ein Sprecher bemerkt: „Der unerschütterliche Einsatz von thebigword zur Bereitstellung von Innovationen sowie die kreative Denkweise decken sich mit unseren Schlüsselwerten und wir sind sehr stolz darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten.”