Technologie ist ein wesentlicher Teil unserer Gesellschaft, ohne den wir nicht leben könnten. In den letzten 10 Jahren haben Innovationen eine breite Palette fortschrittlicher Lösungen hervorgebracht, die die Zugänglichkeit, Datengranularität und Involvierung fördern. Die Technologie hat bahnbrechende Entwicklungen in Bereichen wie Produktivität, Verbraucherschutz und Bildung hervorgebracht. Welche Auswirkungen sie auf Sprachen, deren Verwendung und Entwicklung hat, ist jedoch kaum erforscht.

Mit der sich ständig weiterentwickelnden Technologie ist die Welt durch digitale Konnektivität viel kleiner geworden. Die Technik hat sowohl das gesprochene als auch das geschriebene Wort verändert und dominiert mittlerweile unser Erleben von Sprache in vielen Gesellschaftsbereichen vom Einkaufen bis zum Arbeiten.

Im Laufe der Zeit passen sich die Sprachen natürlich an die menschlichen Entwicklungen an, Fortschritte in der Technologie haben jedoch die Geschwindigkeit der Veränderung erhöht. Die Technologie hat neue Wortentwicklungen, neue Wendungen und neue Bedeutungen für bestehendes Vokabular gefördert. Aufgrund neuer Plattformen zur Kommunikation im digitalen Zeitalter und der Leichtigkeit, mit der wir auf die Technologie zugreifen können, haben sich diese neuen Wörter und Ausdrücke sehr schnell in die gesellschaftliche Nutzung eingefügt. Was die internationalen Sprachen anbelangt, so wird die Sprachbarriere durch den Kontakt mit mehrsprachigen Websites und einfache Übersetzungstechnologie, die sie für alle Nutzer zugänglich macht, allmählich abgebaut.

Einige Fortschritte in der Technologie werden den Sprachenmarkt dramatisch verändern und weiterentwickeln, indem mehrsprachige Zugänglichkeit, Buchungen von Übersetzungs- und Interpretationsdiensten, Tracking- und Überwachungsfunktionen sowie lokalisierte Funktionen digitaler Inhalte unterstützt werden, um so der breiten Publikumsnachfrage gerecht zu werden.

 

Erforschung erweiterter Realität

Erweiterte Realität (AR) wird zunehmend zu einer beliebten Methode des Lehrens und Lernens, insbesondere in Bezug auf Sprachen. Mit AR wird eine tiefgreifendere Interaktion durch eine computergenerierte Wahrnehmungsumgebung möglich, die auf eine „reale“ Umgebung gelegt wird. Durch die Technik werden mehrere sensorische Modi wie Optik, Akustik und Haptik alle miteinander verwoben erlebbar.

Obwohl es diese Technologie schon seit einiger ganzen Weile gibt, ist AR in letzter Zeit seit dem Start der Pokémon Go App, bei der Pokémons in einer realen Umgebung über einen Bildschirm erscheinen, besonders beliebt. Dieses Verschwimmen der Grenzen zwischen der realen Umgebung und dem Digitalen öffnet die Tür zu vielen kreativen Möglichkeiten.

AR hat das Potential, die Sprachindustrie immens zu verändern. Wenn Sie beispielsweise den Mauszeiger über einen bestimmten Teil einer Anzeige bewegen, können die Dienste in einer anderen Sprache bereitgestellt werden, die anhand des Standorts ermittelt wird, von dem aus die Anzeige gelesen wird. Dieses ganz neue und einzigartige erleben hebt globales Marketing auf ein neues Niveau. Dies könnte auch im Bildungsbereich funktionieren, in dem AR mehr sensorische Methoden beim Sprachunterricht und so verschiedene Lernmethoden ermöglicht.

Solche Lerntechniken werden immer populärer, so wie die Technologie immer mehr Verbreitung findet. Zum Beispiel hat Google eine App entwickelt, mit der Sie Ihr Telefon auf ein Schild richten und es übersetzen lassen können – schnell und einfach. Diese Technologie reduziert die Sprachbarriere, erleichtert Reisen und Bildung und erzeugt involviertes und interaktives Marketing.

 

Alexa, kannst du das übersetzen?

Spracherkennungstechnologie ermöglicht die Interaktion zwischen Mensch und Maschine durch Erkennen gesprochener Befehle. In ähnlicher Weise wird dies zu einer fortschrittlichen Kommunikationstechnik und wird wahrscheinlich einen beträchtlichen Einfluss auf die Sprachindustrie haben, wobei Dienste wie Alexa die Art, wie wir mit digitalen Medien interagieren, verändern. Über sprachgesteuerte Technologie können Benutzern Befehle ohne Handgerät verbalisieren; man kann sie in Wohnungen und Büros verwenden, um Produktivität und Geschwindigkeit zu unterstützen.

Mit der rasanten Integration von Technologie arbeiten die Technologie-Giganten und kleinere Unternehmen zusammen, um interessante und innovative Tools zu entwickeln, wie zum Beispiel die Apps von Alexa, die Sprachtechnologie in eine breite Palette von geschäftlichen und sozialen Umgebungen integrieren. Speziell in den Sprachen wurde Google Translate so entwickelt, dass es nicht nur Textübersetzungen, sondern auch Abhörfunktionen integriert. Computersysteme werden immer besser im Umgang mit natürlichen Sprachen, und man könnte argumentieren, dass dies traditionelle, gesprochene Kommunikationsmethoden zurückbringt.

Sprachübersetzung könnte mit dem Anstieg der Spracherkennung zu einer noch besseren und populäreren Erfahrung werden. Dies könnte wiederum bedeuten, dass mehr Sprachen erlernt oder auch durch die mehrsprachige Funktionalität der Technologie, die Barrieren durch unmittelbare Übersetzungstools wie Alexa abbaut, kommerzielle Exportmöglichkeiten erleichtert werden. Die Integration von Technologie in reale Lebenserfahrungen wird mit anderen Technologien wie der virtuellen Realität noch zunehmen und darüber hinaus eine hochgradig immersive Umgebung bieten, in der sie sich engagieren, interagieren und Dienstleistungen bereitstellen können.

Die Sprachindustrie bietet uns eine Fülle von Möglichkeiten. Mit einem hauseigenen Expertenteam, das neue Wege zur Unterstützung unseres Linguisten-Netzwerks, der Integration von Buchungssystemen mit bestehenden Unternehmensplattformen, maschineller Übersetzung und Translation-Memory-Technologie einschlägt, können wir sicher argumentieren, dass Technologie die Sprachen positiv beeinflusst.

 

Emily Bell

Kommunikationsleiter