Das internationale Unternehmen für Dolmetscher- und Übersetzungsdienste thebigword hat die Markteinführung seiner bahnbrechenden Dolmetschertechnologie für den öffentlichen Sektor angekündigt die den Behörden Einsparungen von mehreren Millionen Pfund ermöglichen soll.
Das in den letzten beiden Jahren betriebsintern entwickelte LanguageDirector Interpreting Management System (LD IMS) wird den Einsatz von Dolmetschern für eine große Bandbreite an öffentlichen Diensten revolutionieren wie beispielsweise Krankenkassen Einwanderungsbehörden oder Bau- und Arbeitsämter.
Zum ersten Mal können nun staatliche Organisationen die einen Dolmetscher vor Ort benötigen über das Internet auf diesen Dienst zugreifen und gleichzeitig sicher sein dass Sie einen Dolmetscher mit entsprechender Qualifikation und Spezialisierung finden.
Außerdem bietet das LD IMS regional ansässigen Geschäften KMUs und sozialen Einrichtungen den Vorteil auf Dolmetscherleistungen für ihren speziellen Fachbereich zu bieten. Für viele kleine Firmen wird dies ihre allererste Gelegenheit sein innerhalb einer Rahmenvereinbarung für staatliche Organisationen zu arbeiten.
Die LD IMS Technologie von thebigword ermöglicht Anwendern aus dem öffentlichen Bereich Buchungen über das Internet vorzunehmen wobei Sie nach dem ‘schnellsten’ oder ‘preiswertesten’ Dolmetscher suchen können. Wenn sie den ‘preiswertesten’ Dolmetscher suchen leitet thebigword den Auftrag an entsprechend erfahrene und qualifizierte Dolmetscher in seiner Datenbank weiter die dann auf die Arbeit bieten.
Das System bietet die Möglichkeit zur Qualitätsbeurteilung in Echtzeit einen Ansprechpartner automatische Rechnungsstellung und umfangreiche Management-Informationen für die Abteilungen des öffentlichen Dienstes.
thebigword ist bereits Anbieter von Dolmetschern für Einsätze vor Ort oder am Telefon. Das sechstgrößte Sprachdienstleistungsunternehmen in privater Hand übernimmt unzählige Aufträge für Behörden und Privatunternehmen in GB und den USA.
Josh Gould Chief Commercial Officer bei thebigword sagt: „Wir wissen dass die Regierung die Ausgaben senken muss und es ist nun mal eine Tatsache dass das Dolmetschen für Menschen deren Muttersprache nicht Englisch ist die einzige Möglichkeit ist Zugang zu Gesundheits- Rechts- Arbeits- und Wohnungsbaubehörden zu haben. Diese neue Technologie reagiert auf einen wichtigen Bedarf während die Kosten für der Bereitstellung erheblich gesenkt werden.“