Der Sprachdienstleister thebigword hat seine Technologien erfolgreich patentieren lassen – Technologien, die das Verbindungsstück zwischen kompetenten Linguisten und kommerziell sensiblen Daten darstellen.

Das Unternehmen hält jetzt sowohl in Europa als auch in den USA die Rechte am geistigen Eigentum für die unternehmenseigenen Prozesse, die dem hochsicheren thebigword-Übersetzungseditor (Highly Secure Translation Editor) zugrunde liegen.

Die Landmark Awards gelten als äußerst wertvoll in einem Geschäftsumfeld, in dem Informationssicherheit ein wachsendes Problem darstellt.

Mark Clayton, Chief Technology Officer bei thebigword, sagte: „Mit der im Frühjahr 2018 in Kraft tretenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und der Tatsache, dass Bußgelder wegen Datenschutzverletzungen verhängt werden, geben diese Auszeichnungen unseren Kunden das Vertrauen, dass wir sie und ihre wertvollen Informationen schützen.

„Diese Patente stärken nicht nur unsere Fähigkeit, in Ausschreibungen erfolgreich zu sein, sondern schaffen auch eine neue Barriere für den Eintritt anderer Unternehmen in unsere Brancheund bieten das Potenzial, in Zukunft bedeutende neue Lizenzeinnahmen zu generieren.“

Das Unternehmen gilt als der einzige Anbieter von Sprachdiensten weltweit mit Patenten für Sicherheits- und Verschlüsselungstools.

Larry Gould, Gründer und Geschäftsführer von thebigword, sagte: „Seit der Veröffentlichung der neuesten Version unseres hochsicheren Highly Secure Translation Editor haben wir jedes Angebot und jede Ausschreibung im Finanzsektor gewonnen, wo das Vertrauen der Kunden im Vordergrund steht.

„Wie viele Laptops werden bei eBay verkauft oder mit vertraulichen oder empfindlichen Informationen auf ihren Festplatten entsorgt?

„Wir sehen die Einführung der DSGVO als eine große Chance für thebigword und unsere marktführende Technologie, eine Position, die durch die Erteilung dieser Patente verstärkt wird.“

Das System befindet sich zwischen thebigword und hochqualifizierten Linguisten und sichert Daten End-to-End-Lösungen.

Im Gegensatz zu anderen Tools auf dem Markt speichert der Highly Secure Translation Editor Informationen sicher und löscht sie dann auf sichere Art und Weise wieder, sobald die Übersetzung abgeschlossen ist.

Als Patentinhaber hat thebigword das Recht, andere Sprachdienstleister davon auszuschließen, ähnliche Erfindungen in den Vereinigten Staaten und in Europa zu auf den Markt zu bringen, zu nutzen, anzubieten oder zu verkaufen.

Wie funktioniert es? Neun einfache und sichere Schritte:

1. Der Kunde überträgt Dateien an das Translation-Management-System von thebigword
2. thebigword überprüft den Inhalt und wählt einen geeigneten Linguisten aus
3. Linguist meldet sich beim Translation-Management-System an, um die Arbeit anzunehmen
4. Linguist überprüft sichere Details, um den hochsicheren Highly Secure Translation Editor zu öffnen
5. Dateien, die an Linguisten übertragen werden, sind durch eine verschlüsselte Verbindung gesichert
6. Jede Datei hat einen eindeutigen Verschlüsselungsschlüssel
7. Der Linguist vervollständigt die Arbeit
8. Sicherer Löschvorgang entfernt alle Spuren vom Computer des Linguisten
9. Dateien werden über eine verschlüsselte Verbindung an den Kunden übertragen

Dieses Produkt bietet Linguisten die Möglichkeit, Übersetzungs- und Audio-Transkriptionsaufgaben sowie die Bearbeitung gescannter Dokumente in einer sicheren Umgebung durchzuführen.

Das Tool wird dem thebigword-Netzwerk von 14.000 Linguisten kostenlos zur Verfügung gestellt.