Das Global Language Technology Unternehmen thebigword startete eine revolutionäre neue Entwicklung in seiner WordSynk Translation, mit der Projekte schnell und effizient an Kunden geliefert werden können.

Der  WordSynk KI-Empfehlungsworkflow nutzt künstliche Intelligenz und einen maschinellen Lernalgorithmus zur Bereitstellung einer automatisierten Analyse des besten Workflows für ein Übersetzungsprojekt, die auf Basis des Inhalts und der Kundenanforderungen erstellt wird.

Das WordSynk Technologieteam entwickelte diese neue Funktion, die einen historischen Umfang von Daten und Logik für ihre Entscheidungsfindungsprozesse verwendet, d.h. nicht von menschlichen Vorlieben beeinflusst wird. Künstliche Intelligenz lernt aus ihrer Leistung und entwickelt sich laufend weiter, während mehr Daten hinzugefügt werden.

Die anfängliche Zeitersparnis in der Analyse- und Empfehlungsstufe mit der schnellen maschinellen Übersetzung kann ergänzt werden, wodurch Projekte auf effiziente Weise geliefert werden können.

Mark Rice, Chief Information Officer bei thebigword Group sagte: “Wir freuen uns, diesen neuen WordSynk KI-Empfehlungsworkflow unseren Kunden vorstellen zu dürfen.

Unser Team hat hart daran gearbeitet, diese neue Funktionalität zu entwickeln, die die Zukunft von Übersetzung für immer verändern wird.“

Der Empfehlungsworkflow befindet sich in WordSynk Translation, einem Teil der WordSynk-Plattform von thebigword.

WordSynk bietet den Benutzern die Möglichkeit, ohne Sprachbarrieren, über eine einzelne Plattform auf einem beliebigen vernetzten Gerät zu kommunizieren, indem Sofortzugriff auf Übersetzungs- und Dolmetschdienste mit einem Netzwerk aus 20.000 Sprachwissenschaftlern in mehr als 250 Sprachkombinationen bereitgestellt wird.