Der Ausdruck „eine neue Sprache erlernen“ ist nicht sehr präzise. Wie bei jeder Form von Bildung gibt es verschiedene Fähigkeitsniveaus, die Sie erreichen können, Sprachen sind da keine Ausnahme. Vielleicht möchten Sie grundlegende Konversationsfähigkeiten erlangen oder die Nuancen komplexer Kommunikation rund um ein bestimmtes Thema verstehen. Beim Erlernen einer Sprache geht es also viel mehr um Ihre Motivation und Ihren Ehrgeiz hinsichtlich der neuen Fähigkeiten als um einen einfachen, geradlinigen Prozess.

Die meisten von uns werden in jüngeren Jahren in der Schule eine Fremdsprache wie Englisch, Französisch oder Spanisch gelernt haben. Vielen wird jedoch später klar, dass sie in diesen wöchentlichen Unterrichtsstunden lediglich einfache Grußformeln gelernt haben und wie man auf so wesentliche Fragen wie die nach dem Haustier und dem Lieblingshobby antwortet.

Das „Lernen“ einer Fremdsprache in der Schule unterscheidet sich maßgeblich vom Erlernen eines besseren Verständnisses einer Sprache. Obwohl es schwieriger ist, eine andere Sprache fließender zu sprechen, kann dies für Ihre Karriere und für Sie persönlich von großem Nutzen sein, die Türen zu Übersetzungstätigkeiten öffnen , Auslandschancen ermöglichen und verschiedene Märkte  erschließen.

Warum eine neue Sprache lernen?

Mit dem technologischen Fortschritt ist die Welt durch digitale Vernetzung deutlich kleiner geworden. Viele sind daher der Ansicht, dass Fremdsprachenkenntnisse, wo nicht wesentlich, so doch ausgesprochen vorteilhaft sind.

Fremdsprachenkenntnisse eröffnen viele neue Möglichkeiten, derer Sie sich vorher vielleicht nicht bewusst waren, sie stärken Ihr Selbstvertrauen, verbessern Ihr Gedächtnis und fördern Ihre Kreativität. Bei der Bewerbung um eine Stelle bei internationalen Unternehmen oder einfach bei der Arbeit in einer mehrsprachigen Umgebung kann das sehr wertvoll sein. Mit über 6.000 Sprachen auf der Welt stellt sich die Frage, warum bei einer oder zwei Sprachen aufhören?

Wenn Sie eine neue Sprache lernen, können Sie die Welt auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Anstatt sich auf Ihre erste Sprache zu beschränken, können Sie durch Kenntnisse einer anderen Sprache fremde Kulturen, Konventionen und Bräuche besser verstehen und schätzen lernen. Die Reise ins fremdsprachige Ausland muss Sie nicht mehr abschrecken. Sie wären nicht mehr darauf beschränkt, lediglich Ihr Mittagessen in der jeweiligen Sprache zu bestellen oder in schlichtem Grundwortschatz nach dem Weg zu fragen, Sie wären tatsächlich in der Lage, tiefgreifende und relevante Gespräche mit Muttersprachlern zu führen.

Robert Mynett, Geschäftsführer der International School of Linguists (ISL), spricht über die Vorteile des Erlernens einer neuen Sprache: „Da Englisch die ‚offizielle‘ Sprache des Internets ist, nehmen viele Leute an, dass der Bedarf an Kenntnissen weiterer Fremdsprachen abnimmt, aber das ist nicht so. Das Gegenteil ist der Fall. Da das Internet den globalen Handel vereinfacht, erkennen multinationale Unternehmen, dass Kunden ein Produkt oder eine Dienstleistung weitaus häufiger kaufen, wenn es in ihrer Muttersprache angeboten wird. Daraus ergibt sich eine steigende Nachfrage nach Mitarbeitern, die mehr als eine Sprache sprechen. Darüber hinaus beherrschen weniger als 25 % der englischen Muttersprachler eine weitere Sprache. Wenn Sie also zwei oder mehr Sprachen sprechen, können Sie sich in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Arbeitsmarkt besser durchsetzen.“

Welche Sprache ist am schwierigsten zu lernen?

Die Schwierigkeit beim Erlernen einer neuen Sprache hängt ganz von der jeweiligen Sprache ab, von Ihrem eigenen Engagement und wie viel Zeit Sie mit Lernen und Üben verbringen.

Forschungen haben erwiesen, dass es 480 Stunden dauert, um Grundkenntnisse in Sprachen wie Französisch, Spanisch, Deutsch und Italienisch zu erlangen. Diese Sprachen werden als leichter erlernbar angesehen, während Griechisch, Urdu, Thailändisch, Russisch, Arabisch und Chinesisch durchschnittlich 720 Stunden erfordern. Faktoren wie verschiedene Alphabete, Wortschatz und Satzstrukturen beeinflussen die Schwierigkeit einer bestimmten Sprache. In einigen Fällen kann die Entscheidung für eine Sprache, die Ihrer Muttersprache ähnelt, das Erlernen dieser Sprache erleichtern.

Wenn Sie pro Tag 5 Stunden in das Erlernen einer einfacheren Sprache investieren, würde es ungefähr 96 Tage dauern, um Grundkenntnisse zu erlangen. So gesehen wirkt die Vorstellung weniger entmutigend und zeitraubend, und die langfristigen Vorteile überwiegen den zeitlichen Aufwand. Warum also Ihr neues Sprachabenteuer nicht heute beginnen?

 

Wenn Sie bereits mehrere Sprachen sprechen oder in das Übersetzen und Dolmetschen einsteigen möchten, besuchen Sie unsere Plattform  für Sprachmittlertätigkeiten.

 

Emily Bell

Leiterin Kommunikation